Aluminium...

Eloxal-Verfahren

...malerisch dekorativ.

Eloxal - Verfahren

Eloxal-VerfahrenAluminium: Malerisch dekorativ.

Durch spezielle Behandlungen von Aluminiumoberflächen mit Anodischer Oxydation, auch bekannt unter den Begriffen `Eloxalbeschichtung`,  `Anodisierverfahren` oder `hartanodische Beschichtung`, kann dieses Material die Härte von Stahl erreichen.

Durch seine überzeugenden Vorteile gewinnt dieses Verfahren eine kontinuierlich- wachsende Bedeutung  in einer Vielzahl von Bereichen, wie z.B. Automotive, Rennsport, Luftfahrt, Maschinenbau und Raumfahrt. Wegen hoher Korrosionsbeständigkeit, guter elektrischer Isolierung, geringer Wärmeleitfähigkeit und hoher Haftfähigkeit hat der High-End-Bereich die Eloxalbeschichtung  schon längst für sich entdeckt und setzt es in verstärktem Maße mit großem Erfolg ein.

 

Folgende Werkstoffe sind für unsere
Eloxalbeschichtungs-Verfahren geeignet:

Knetlegierungen:
Al Mn1; Al Mn 1 Mg 0,5; Al Mg1,
Al Mg 3; Al Mg 5; Al Mg Si 0,5;
Al Mg Si 0,7; Al Mg Si 1; Al Mg 1 Si Cu;
Al Mg Si Pb; Al Cu Mg 1; Al Cu Mg 2;
Al Cu Mg Pb; Al Zn 4,5 Mg 1;
Al Zn Mg Cu 1,5

Kokillenguss -, Sandgusslegierungen:
G-Al Mg 3; G-Al Mg 5; G-Al Si 5 Mg;
G-Al Si 7 Mg; G-Al Si 12; G-Al Si 12 (Cu);
G-Al Si W Mg; G-Al Si 10 Mg (Cu);
G-Al Mg 3 Si; G-Al Mg 5 Si

Druckgusslegierungen:
GD-Al Mg 9; GD-Al Mg 8 (Cu);
GD-Al Si 12, GD-Al Si 12 (Cu);
GD-Al Si 10 Mg; GD-Al Si 9 Cu 3;
GD-Al Si 6 Cu 4